Cover von Unterm Rad wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Unterm Rad

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hesse, Hermann
Medienkennzeichen: Onleihe
Jahr: 2010
Mediengruppe: eMedium
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: eAngebot Standorte: Status: nur online verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Unterm Rad beschreibt das Schicksal eines begabten Kindes, dem der Ehrgeiz seines Vaters und der Lokalpatriotismus seiner Heimatstadt eine Rolle aufnötigen, die Ihm nicht entspricht und es 'unters Rad' drängt. "Schreibend der Jugend die Würde zu geben, die ihr im Leben verweigert wurde", notiert Peter Handke nach der Lektüre in sein Tagebuch, während Arthur Eloesser 1906 die Erstausgabe mit den Worten begrüßte: "Der Roman enthält ungefähr eine Anleitung für Eltern, Vormünder und Lehrer, wie man einen begabten jungen Menschen am zweckmäßigsten zugrunde richtet." Neben Robert Musils Die Verwirrungen des Zöglings Törless ist 'Unterm Rad' die nachhaltigste Anklage gegen das starre Erziehungsritual zu Beginn des Industriezeltalters.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Hesse, Hermann
Medienkennzeichen: Onleihe
Jahr: 2010
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-518-73671-5
Beschreibung: 170 S.
Schlagwörter: Autoritäre Erziehung, Belletristische Darstellung, Deutschland, Geschichte, Internatsschüler, Sohn, Überforderung, Vater
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: eMedium